Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Isabell Börner

SSV Damen II / Jug.
14.03.2011
Klasseleistung zum letzten Heimspiel
Die Herren I hatten zum letzten Heimspiel gegen Adorf und Oberreichenbach die Chance, sich auch der letzten Abstiegssorgen zu entledigen. Dementsprechend motiviert gingen die Lichtensteiner Jungs ins Spiel: Vor allem im Aufschlag nutze man den Heimvorteil und vollstreckte anschließend mit einem engagierten Block am Netz.

Auch im Angriff bot man den Zuschauern immmer wieder attraktive Spielzüge an, viele schöne Kombinationen illustrierten ein wunderbares Sonntagsvormittagsprogramm.
Doch typisch SSV, der Übergang zwischen Spektakel und Überdrehen ist fließend, zweimal führten wir mit jeweils 5 Punkten, zweimal starben wir danach in Schönheit und ließen den Gegner wieder heran kommen.
Letztlich wurden wir beim 25:21 noch nicht dafür bestraft.
Satz 2 war anfangs ein Spiegel des ersten Durchgangs, auch hier dominierte Lichtenstein, diesmal jedoch holte uns Adorf nach konstanter Führung ein und wir zitterten uns kläglich mit 29:27 zum Sieg.
Doch die Jungs waren nun wachgerüttelt und angetrieben von einer absolut punktgenauen und fehlerlosen Annahme unseres Lieberos Sascha Claus brannten wir nun das Feuerwerk bis zum verdienten 25:13 Ende ab.
Viel nahmen wir uns nun für Spiel 2 gegen Oberreichenbach vor. Es ging um den Titel Unabsteigbar 2011, außerdem wollten wir das letzte Heimspiel der Saison für uns verbuchen und die treuen Fans für ihr zahlreiches kommen belohnen.
Praktisch tadelos spielten wir in den Sätzen 1 und 2 (25:14, 25:16). Die WSG Oberreichenbach, bei der sich das fehlen von zwei wichtigen Spielern deutlich bemerkbar machte, musste sogar froh sein, dass sie zweistellig punkten konnten.
Angetrieben vom gut aufgelegten Kapitän Robert Freitag und dem praktisch unblockbaren Marcus Starke boten alle Akteure eine tolle Leistung. Sehenswert auch hier die Blöcke von Matthias Gerber und die Aufschäge von Ritchie Riedel.
Nur in Satz 3 tauchte wieder der Schlendrian auf und die WSG witterte Morgenluft. Wir liefen einem permanenten 2-Punkte-Rückstand hinterher und kamen bis zum 21:23 nie heran. Doch mit vereinten Kräften und durch die Einwechslung von Dirk Nötzold, Jens Träger und Stephen Sehr konnten wir den letztlich unverdienten Satzverlust noch abwenden und mit 25:23 das zweite 3:0 des Tages feiern.
Trainer Mathias Ellwart bedankt sich für die sehenswerte und engagierte Leistung, so macht Volleyball allen Beteiligten Spass. Das anstrengende und konzentrierte Training der letzten Wochen hat sich bezahlt gemacht und ihr habt euch mit einer tollen Leistung belohnt. Glückwunsch!
Wir freuen uns auf´s Derby, die Saisonziele sind alle noch erreichbar...

Vielen Dank auch an Lieven Oehler, der sich wegen der Verletztenmisere auf die Bank setzte und ausharrte und Respekt auch an Sascha Grieshammer, der trotz Verletzung auf die Zähne biss und eine tadellose Leistung auf der Mittelblockposition bot.

Autor: Mathias Ellwart

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Herren I
Freizeit Volkssport

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH