Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Kristin Lau
Mittelblock
SSV Damen I


06.04.2017
U12: Mädels begeistern weiter…
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Das noch sehr junge U12-Team (alle Spielerinnen sind erst 8 Jahre alt), zu dem Lina Bochmann, Elenie Neubauer und Frieda Schanze gehören, ist das jüngste "Projekt" von Trainerin Michaela Thees.

Am vergangenen Sonntag reisten sie zur 2. Vorrunde der Bezirksmeisterschaft nach Freiberg. Gecoacht wurden sie an diesem Tag von Sophie Philipp, Jugendspielerin der SSV. Bereits im Februar, zur 1. Vorrunde vor heimischer Kulisse, zeigten die Mädchen, was sie in den letzten Monaten trainiert hatten und das konnte sich schon sehen lassen. Jetzt, acht Wochen und 16 Trainingseinheiten später, sollte darauf aufgebaut werden.

Im ersten Spiel trafen sie auf einen noch unbekannten Gegner, dem Team vom VC Zschopau. Dieser hatte an der ersten Vorrunde nicht teilgenommen. Die Zschopauerinnen hatten den Vorteil, dass sie an diesem Tag bereits ein Spiel bestritten hatten und somit besser eingespielt waren. Nichtsdestotrotz hielt das junge Lichtensteiner Team gut mit und ging sogar ab und an in Führung. Am Ende hieß es 16:25 und 20:25 für den VC aus Zschopau.

In der nächsten Spielrunde wartete die 2. Mannschaft vom SV Chemnitz-Harthau. Gut gelaunt und motiviert startete der Lichtensteiner Nachwuchs ins Spiel. Dank guter Aufschläge und Annahmen, sowie wenigen Fehlern im Zuspiel gewannen sie den ersten Satz mit 25:17. Der zweite Satz war ein Fortschreiben des Ersten. Die Mädels standen gut und machten es dem Gegner schwer. Bei einer deutlichen Führung wurde gewechselt. Warum auch immer, aber ab diesem Zeitpunkt war der Wurm drin. Der Satz kippte und der sicher geglaubte Sieg wurde vereitelt. Am Ende hieß es 25:23 für die Chemnitzerinnen. Also musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. Auch diesen dominierten die kleinen Volleyballtalente aus Lichtenstein. Beim Stand von 14:8 schien alles klar. Aber wieder hatten die Kleinen Angst vor der eigenen Courage. Die Chemnitzerinnen holten famos auf und krallten sich den Sieg mit 17:15 im Tiebreak.
Abgekämpft, aber keineswegs schlecht gelaunt ging es in die Mittagspause. Es musste sich gestärkt werden, denn es standen nun drei Spiele in Folge auf dem Programm. Dabei half u.a. der Geburtstagskuchen von Frieda, die genau heute acht Jahre alt wurde.

Gut gestärkt konnte es weitergehen. Im dritten Spiel des Tages hieß der Gegner erneut SV Chemnitz-Harthau, diesmal die erste Mannschaft. Und jetzt ließen die drei vom SSV nichts anbrennen. Sie spielten einen schönen Volleyball und gewannen klar mit 25:18 und 25:16.

Das nächste Spiel sollte eine Stufe schwieriger werden. Es wartete der 1. VV Freiberg. Das Team hatte bisher alle Spiele am heutigen Tag gewonnen. Was die Zuschauer jetzt sahen, war ein, für diese Altersklasse, anspruchsvolles Spiel. Beide Mannschaften spielten technisch gut, waren konzentriert und so fanden mehrere spannende Ballwechsel statt. Verdient ging der Sieg in diesem Spiel an den 1. VV aus Freiberg und zwar mit 25:16 und 25:16.

Der Gegner im letzten Spiel hieß SSV 91 Brand-Erbisdorf. In einem nervenaufreibenden Spiel gaben Elenie, Lina und Frieda nochmal alles und zeigten, wie sie in den letzten Wochen vorangekommen waren! Der erste Satz lief richtig gut. Ungefährdet wurde dieser 25:17 für sich entschieden. So konnte es weitergehen... so hätte es weitergehen müssen..., aber…
statt befreit aufzuspielen und es den „Großen“ aus Brand zu zeigen, gelang im zweiten Satz so gut wie nichts. Mit 25:10! ging dieser an die Mädels aus Brand-Erbisdorf. Ein weiteres Mal musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. Wie ausgewechselt spielten die Lichtensteinerinnen auf, schnell hieß es 8:0 und Seitenwechsel. Den Sieg ließen sie sich jetzt nicht mehr aus der Hand nehmen und gewannen den Tiebreak mit 15:10.

Nicht nur die mitgereisten Eltern waren von ihren Volleyballerinnen aus der „Talentschmiede Thees“ begeistert. Es gab auch anerkennende Worte von anderen Trainern und Zuschauern.

Auf dieser Leistung lässt sich eine Zukunft aufbauen! Wahnsinn!

Ein großer Dank geht an Sophie Philipp, die mit ihrer tollen Art eine perfekte Unterstützung für die Mädels war.

Autor: Rico Schanze

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Damen III
SSV Herren I
Freizeit Volkssport
Freizeit Trafobau

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH