Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Sarah Seidel
Mittelblock
SSV Damen II


20.01.2015
DIII - Volle Punktzahl zum Heimspieltag (10.01) abgeräumt
Nachdem wir die Generalprobe voll vermasselt hatten und am Folgetag ein letztes intensives Gespräch führten (mit Positionsumstellung), stand uns eine riesen Aufgabe bevor. Denn die letzten beiden Hinrundenspiele dieser Saison waren richtungsweisend. Zum Einen könnte man sich an die Führungsspitze des Mittelfeldes oder aber auch auf die Abstiegsplätze setzen. Leistungsmäßig kann die neue Jugendmannschaft der SSV F. Lichtenstein bereits gut mitmischen, nur der Kopf muss noch mitspielen. Ob wir das schaffen, war die große Frage und Herausforderung des Tages. Zu Gast waren der Jacober VV und der SV 04 Plauen-Oberlosa.

Unser erstes Spiel war gegen den Jacober VV. Hochmotiviert und mit viel Willen gingen wir in den ersten Satz. Durch gute Aufschläge und gute Angriffe setzen wir den Gegner sehr gut unter Druck. Nur der Jacober VV ließ sich nicht so einfach abschütteln und hielt mächtig dagegen. So entwickelte sich dieser Satz sehr ausgeglichen. Zum Ende konnten wir uns einen Vorsprung herausarbeiten, aber wie es so ist, schmolz dieser reichlich. Mit guten Aktionen und etwas Glück beendeten wir diesen zu unseren Gunsten (25:23).  

Im zweiten Satz erarbeiteten wir uns einen deutlichen Vorsprung, den wir natürlich wieder abgaben. Nach dem Tief begannen wir wieder das Spiel selbst in die Hand zu nehmen und zogen nochmals davon. Glücklich beendeten wir diese Partie mit 25:19.  

Im dritten Satz lief nicht allzu viel zusammen. Wir kämpften sehr gut und machten auch super schöne Punkte, nur nicht zu vergessen, produzierten wir zudem auch mächtig unnötige Eigenfehler und so schenkten wir den Jacoberinnen Punkt um Punkt. Wir mussten uns in diesem Satz mit 20:25 geschlagen geben.  

Jetzt war die große Frage: „Können wir uns noch einmal Aufrappeln und den vierten Satz gewinnen?“ Diese Partie verlief ähnlich wie der erste Satz. Das Spiel war sehr offen und beide Teams wollten gewinnen. Bis Mitte des Satzes behielten wir die Oberhand und konnten uns einen kleinen Puffer erspielen. Nur leider konnten wir die hohe Konzentration nicht halten und machten zu viele eigene Fehler in der Schlussphase. So begann das Spiel etwas zu kippen. Das Junge Team nahm nochmals alle Kräfte und Gedanken zusammen und machte druckvolle, aber auch spielwitzige wichtige Punkte. So war der Jubel groß, denn wir gewannen 25:20 und damit das Spiel 3:1. Wir sicherten uns die ersten 3! (wichtigen) Punkte.  

Nach einer kurzen Pause startete das zweite Spiel, nämlich gegen SV 04 Plauen Oberlosa. Dieses junge Team war äußerst hochmotiviert, nahm das Spiel von Beginn an in die Hand, machte übelste Stimmung und wollte die Revanche von der Niederlage bei der Quali zur BM U18.

Mit unserer Müdigkeit und Unbeweglichkeit, geschuldet durch die Pause sowie Hoffnung, dass es so weiter geht wie vorher, überrollten uns die Vogtländerinnen mächtig. Starr und fassungslos schauten wir dem Spektakel zu und so rannten wir einen riesen Rückstand den ganzen Satz hinterher. Recht früh waren beide Auszeiten aufgebraucht, um die Spielerinnen auf die eigene Leistung zu besinnen und sie wach zu rütteln.  
Nach und nach, aber sehr schwer kämpften wir uns Punkt um Punkt heran. Die Vogtländerinnen verloren den Mut und machten auch zu Gunsten unsererseits viele eigene Fehler. Schlussendlich konnten wir auf Gleichstand ziehen und den Satz mit 25:22 beenden.

Auch im zweiten Satz fanden wir einfach nicht in unser Spiel. Sehr viele Eigenfehler kosteten uns Nerven und so gestaltete sich ein kritischer Satz. Durch Kampf und großem Wille gewannen wir nochmals knapp, aber verdient mit 25:22.  

Eine Umstellung musste her! Pia Helbing bekam eine Verschnaufpause, denn sie hatte an diesem Heimspieltag die Außen-/Annahmeposition übernommen und hat das dementsprechend sehr gut gelöst. Nur leider reichte die Kraft nicht bis zum Ende und Kristin Lau komplettierte das Team auf der Diagonalposition. Alina Solbrig übernahm demzufolge wieder ihre gewohnte Annahme-/Außenposition und so gingen wir gestärkt in Durchgang Nr. 3.  

Kristin brachte mit zwei Aufschlagserien viel Schwung in das Team und so konnten wir eine reichliche Führung ausbauen. Ohne Gefahr beendeten wir diesen mit 25:18 und die Freude war sehr groß!  

Dieser Tag war unser bester Spieltag der letzten Punktspiele. Die Freude war riesig und unsere Trainerin war sehr zufrieden mit uns.  

Mit 6 Punkten im Gepäck machte sich jeder auf dem Heimweg, um das (unglaubliche), aber hochverdiente sacken zu lassen.  

Es spielten: Shirley Franke, Melissa Schwanitz, Alina Solbrig, Emma Unger, Cora Müller, Helena Lohße, Kristin Lau, Leona Lorenz, Pia Helbing und Emily Illing

Autor: Michaela Thees

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Damen III
SSV Herren I
Freizeit Volkssport
Freizeit Trafobau

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH