Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Christin Judaschke
Annahme | Angriff | Diagonal
SSV Damen I


04.11.2014
Zweite vergibt Tiebreak
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Kein Volleyballteam von Fortschritt Lichtenstein hat die volle Punktzahl erkämpft. Das war so nicht geplant.

Volleyball, Regionalliga: VC Gotha gegen SSV Fortschritt Lichtenstein 2:3. Beim Aufsteiger hatten die Lichtensteiner Damen mehr Mühe als erwartet, sie mussten in den Tiebreak. Der wurde sicher gewonnen, sodass zumindest zwei statt der geplanten drei Punkte mit nach Hause genommen werden konnten.

Niveau wird nicht gehalten

Das Spiel verlief insgesamt wechselhaft für die Lichtensteinerinnen. Bereits im ersten Satz, der mit einem knappen 26:24 für Fortschritt endete, wurde deutlich, dass die bis dahin punktlosen Gothaerinnen unbedingt den ersten Erfolg wollen. Im zweiten Durchgang verlor Fortschritt dann auch mit 18:25, da nicht mehr viel zusammen lief. Es folgten eine Steigerung und ein 25:21 im dritten Abschnitt, doch dieses Niveau konnte nicht gehalten werden.

Nach dem 25:19 für Gotha in Satz vier musste der Tiebreak entscheiden. Da zeigte sich dann die größere Erfahrung der Lichtensteinerinnen, die jetzt ihr Leistungsvermögen abriefen und mit 15:8 gewannen. Im nächsten Heimspiel gegen Borna muss dennoch eine deutliche Steigerung her.

Sachsenliga: SSV Fortschritt Lichtenstein II gegen Dresdner SC III 1:3, gegen Motor Mickten 2:3.

In den ersten beiden Heimspielen war für die Fortschritt-Reserve mehr möglich, als nur der eine Punkt gegen den Vorjahresmeister. "Wir bringen uns immer wieder selbst um unseren Lohn", sagte Trainer Sascha Grieshammer nach den beiden Spielen, in denen es durchaus gute Spielphasen gab.

Verunsicherung macht sich breit

Gegen den Dresdner SC III führte Lichtenstein im ersten Satz mit 11:10, verlor dennoch deutlich mit 25:13. Durchgang zwei wurde mit 25:19 gewonnen und auch im dritten Satz sah es bis zum 12:4 gut aus. Doch dann folgte ein Bruch im Spiel, was Dresden mit 25:21 bestrafte. Danach war die Verunsicherung groß und Abschnitt vier ging mit 25:8 verloren.

Ohne große Hoffnungen auf einen Sieg spielten die Lichtensteinerinnen dann gegen Mickten locker auf und gewannen im ersten Satz mit 25:23. Ein vergebener Satzball im zweiten Durchgang wurde bestraft und Mickten gewann noch 27:25. Den dritten Satz gewann Motor locker mit 25:13. Wieder überraschten die SSV-Damen mit einer Steigerung und erkämpften sich mit 25:21 den Einzug in den Tiebreak. Da geriet Fortschritt aber schnell in Rückstand und Motor gewann mit 15:11.

Autor: Freie Presse (Markus Pfeifer, Foto: A.Kretschel)

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Damen III
SSV Herren I
Freizeit Volkssport
Freizeit Trafobau

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH