Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Lisa Klitzsch

SSV Damen III / Jug.


24.03.2014
Junges Team überzeugt mit Kampfgeist - Die Volleyballerinnen von Fortschritt Lichtenstein schlugen sich achtbar. Der Tabellen-Spitzenreiter siegte trotzdem souverän.
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Regionalliga: SSV Fortschritt Lichtenstein gegen Geraer VC 0:3 (15:25, 8:25, 17:25). Gegen den Ligakrösus und Aufsteiger in die dritte Liga waren die Volleyballerinnen von Fortschritt Lichtenstein wie erwartet chancenlos. Zumindest im ersten und dritten Satz konnten die Gastgeberinnen im letzten Saisonspiel aber gut dagegenhalten. "Viel mehr geht gegen diese Mannschaft nicht", schätzte Lichtensteins Trainer Rico Fritzsch nach der Partie ein.

Die Gäste aus Thüringen, deren Stammaufstellung fast ausschließlich aus polnischen Spielerinnen besteht, waren körperlich klar überlegen. Zudem verfügen sie aufgrund profiähnlicher Bedingungen in Gera auch spielerisch über ein breites Repertoire.

Jeweils in der Anfangsphase des ersten und dritten Satzes stockte es aber auch bei den Gästen. "Es ist natürlich nicht leicht, sich immer voll zu konzentrieren", sagte Geras Trainer Marek Buchholz, der über Erstligaerfahrung verfügt und mit seiner Mannschaft in der gesamten Saison ungeschlagen blieb. In Lichtenstein wurde Gera für den Meistertitel und den Aufstieg geehrt. Er soll nicht der letzte bleiben. Denn das Ziel des ambitionierten Vereins, der über die entsprechenden wirtschaftlichen Möglichkeiten verfügt, ist die Zweite Bundesliga.

Die Fortschritt-Damen haben als Drittletzter der Tabelle den Klassenerhalt geschafft und werden auch in der kommenden Saison in der Regionalliga an den Start gehen.

Zum Team wird dann auch wieder Sandra Monden gehören. Sie ist mit 16 Jahren derzeit die jüngste Lichtensteiner Spielerin. Genau wie ihre Mitspielerinnen war sie in mancher Szene bei den knallharten Angriffen der Geraer Spielerinnen chancenlos. "Sie spielen viel schneller und präziser", schätzte die Gymnasiastin ein. Ziel sei es gewesen, sich bestmöglich zu wehren und so viele Punkte wie möglich zu holen. Im ersten und dritten Satz sei das auch gut gelungen, erklärt die Lichtensteinerin. "Was möglich war, haben wir erreicht. Dafür gilt der Mannschaft und dem Trainer Respekt", sagte Volleyball-Abteilungsleiter Holger Wilhelm. Er hat dabei nicht nur das Spiel, sondern die gesamte Saison im Blick.

Autor: Freie Presse (Markus Pfeifer), Foto: A. Kretschel

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Damen III
SSV Herren I
Freizeit Volkssport
Freizeit Trafobau

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH