Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Christian Wimmer
Mittelblock
SSV Herren I


17.04.2016
H1 - erfolgreich, aber nicht ganz zufrieden
Zum letzten Spiel der Saison luden wir zum Heimspieltag in die Kleist ein. Mauersberg und Hennersdorf hießen die Gäste, beides harte Brocken...

Daheim holten wir bis dahin 15 von 18 möglichen Punkten. Aber die stärksten Gegner hatten wir erst an diesem Samstag zu Gast. Um den, vor der Saison als Ziel ausgegebenen, 3. Platz zu erreichen musste ein Sieg her - egal gegen welches der Teams.

Gegen Mauersberg fingen wir an wie die Feuerwehr. Da die Erzgebirger ohne ihren wichtigsten Mann, Zuspieler Rene Lang, antraten, lief am Anfang nicht viel zusammen. Leider ließen wir uns von den relativ einfachen ersten zwei Satzgewinnen einschläfern, was im dritten Durchgang für eine Masse von einfachen Fehlern sorgte und den Lichtensteiner Trainer ausflippen lies. Damit machten wir die Gäste stark und ließen uns sogar in den Tiebreak zwingen. Dort war dann bis zum 11:12 noch alles möglich. Der nächste Punkt war dann auch unserer - objektiv und subjektiv gab es daran keinen Zweifel. Man kann es nur der mangelnden Regelkunde der Hennersdorfer zuschreiben, dass dieser Punkt an Mauersberg ging, die sich regelmäßig in den unmöglichsten Aufstellungen auf dem Feld befanden, ohne dass das jemandem aufgefallen wäre... Da muss man sich schon mal ein paar Worte gefallen lassen, liebes Schiedsgericht. Das wird in der Sachsenklasse auch nicht anders sein. Jedenfalls stand es dann 11:13 statt 12:12 und nach zwei weiteren Punkten wars mit 11:15 vorbei.

Gottseidank pfiffen danach die Mauersberger nicht so wie sie die ersten beiden Sätze gespielt hatten. Die Hennersdorfer wiederum schlossen lückenlos an ihre Performance als Schiris an und wurden von uns dafür ziemlich humorlos bestraft. Maßgeblichen Anteil hatten auch die Lichtensteiner Damen I und II, die als lautstarke Unterstützung für mächtig Stimmung sorgten. Im zweiten Satz hatten wir zwar mal 8 Punkte Rückstand, aber auch das konnte uns nicht davon abhalten, die Aufsteiger in spe mächtig zu verhauen. Das ist schon was anderes, wenn der Ball aus der Annahme oder Abwehr nicht direkt an die Decke geht, nicht wahr?! Wir freuen uns jedenfalls auf ein Jahr Pause von Hennersdorf und fangen dann einfach nochmal bei 0 an. Es muss ja nicht sein, dass man sich gegenseitig so anheizt, stimmts?!

Rückblickend ist es ein bisschen Schade, dass wir 6 Spiele lang ohne Stammzuspieler Patrick Scarabis auskommen mussten, denn dann wäre auch Platz 2 drin gewesen. Außerdem mussten wir ab der Rückrunde den Weggang von Leistungsträger Marcus Starke kompensieren, was der Truppe besser gelungen ist, als ich mir das erhofft hätte. Ein Lob ans gesamte Team, das sich auch mal anschnauzen kann, ohne zu vergessen, dass es am Ende nur gemeinsam zum Erfolg führt.

Autor: Sascha Grieshammer

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Damen III
SSV Herren I
Freizeit Volkssport
Freizeit Trafobau

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH