Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Christin Judaschke
Annahme | Angriff | Diagonal
SSV Damen II


11.03.2015
U16: Trotz enormer Berg- und Talfahrt - Ticket gelöst
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Am Sonntag, dem 09.03.2015 reiste das Team der SSV Fortschritt Lichtenstein nach Engelsdorf zur Sachsenmeisterschaft U16. Ein aufregender, spannender und emotionaler Tag stand uns bevor.

Das Ziel des Teams war klar: Erreichen des Finals, und der damit verbundenen Qualifikation für die Regionalmeisterschaft!

In unsere Gruppe losten wir wieder Mals den CPSV und die Mädels aus Bautzen. Um im Überkreuz-Spiel nicht gegen den Dresdner SC (Turnier-Favorit ) rauszufliegen, mussten wir Gruppenerster werden.

Die uns gut bekannten Chemnitzerinnen waren unser erster Gegner. Wir lieferten einen souveränen ersten Satz ab, bei dem unsere Zuschauer um keinen Punkt bangen mussten. Im zweiten Satz sah das vollkommen anders aus. Wir starteten zu locker und verschenkten Punkte an den Gegner, sodass der CPSV diesen Satz am Ende ziemlich deutlich gewann. Im dritten Satz fanden wir zu unserer Leistung zurück und beendeten diesen, wie den Ersten – atemlos!

Nun noch gegen Bautzen gewinnen und dann war das erste Teilziel geschafft. Die Bautzenerinnen stellten keine Gefahr für uns dar. Wir gewannen deutlich 2:0. Danach gab es eine kurze Pause zur Stärkung der Spieler, denn als nächstes folgte das wichtigste Spiel des Tages.

Das Spiel, welches entscheiden würde, wer im Finale steht und ein Ticket für die Regionalmeisterschaft löst.

In der Gruppe B setzte sich der DSC vor dem SV Lok Engelsdorf und den Meißnerinnen klar durch. Somit hieß unser Halbfinalsgegner SV Lok Engelsdorf.

Die Leipzigerinnen waren sehr stark. Das zeigten sie uns bereits im ersten Satz. Nach einigen Punkten für den Gegner gaben wir uns selbst auf und verloren den Satz ernüchternd. Beim Seitenwechsel puschte uns unsere Trainerin Michaela Thees noch einmal und eine Umstellung brachte die gewünschte Sicherheit im eigenen Spielaufbau. Wir kämpften - Einer für alle und alle für Einen. Und dies machte sich bezahlt. Der Jubel war groß, als wir den zweiten Satz gewannen. Und nun hieß es Alles oder Nichts. Die Herzen klopften, wir wollten gewinnen! Die Mannschaft gab alles und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen. Lichtenstein gewann 2:1.

Der DSC setzte sich gegen den Chemnitzer PSV ebenso durch und somit stand das Finalspiel fest, SSV F. Lichtenstein – Dresdner SC.

Im ersten Satz schlug ein Ball nach dem Anderen bei uns im Spielfeld ein. Im zweiten Satz hielten wir gut mit, aber für einen Sieg reichte es dann doch nicht, 2:0 für den Dresdner SC - ein vorauszusehendes Ergebnis.

Aber trotzdem waren alle stolz und fuhren mit der Silbermedaille um den Hals nach Hause.

Für das Lichtensteiner Team spielten: Paula Rohleder, Katina Krell, Elisa Kirschstein, Anna Steiner, Alina Solbrig, Emma Unger, Cora Müller, Kristin Lau, Helena Lohße und Pia Helbing.

Autor: Pia Helbing

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Damen III
SSV Herren I
Freizeit Volkssport
Freizeit Trafobau

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH