Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Susann Diesch
Annahme | Angriff | Diagonal
SSV Damen II


05.05.2014
Teilnahme Deutscher Meisterschaft U16 souverän verspielt
Am 13.04.2013 macht sich das Team der SSV Fortschritt Lichtenstein mit Freude und Siegeswillen auf den Weg nach Dresden. Dort sollte an diesem Tag die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft entschieden werden.

Das erste Spiel fand gegen die uns gut bekannten Dresdnerinnen statt. Da in dieser Mannschaft einige wichtige Spielerinnen fehlten, machten wir uns große Hoffnungen. Nur leider fanden wir im ersten Satz durch viele eigene Fehler unserer Haupt-Annahme-Angriffsspielerinnen nicht ins Spiel. Trotz dessen war es zu Beginn ein Kopf an Kopf rennen. Im Spielverlauf konnten wir unsere Fehler leider nicht abstellen, die Annahme war sehr unsicher und im Angriff konnten wir den nötigen Druck nicht aufbauen. Somit verloren wir den ersten Durchgang. Im zweiten Satz wollten wir es besser machen, doch irgendwie konnten wir unsere Leistung nicht abrufen und der DSC erspielte sich einen großen Vorsprung. Als unsere Trainerin 2 Stammspieler auswechselte, konnten wir nochmal gut aufholen, aber es gelang uns dennoch nicht den Satz zu gewinnen.

Nachdem wir eine intensive Mannschaftsbesprechung hatten, gingen wir fast alle mit guter Laune gegen die Erfurter Mädels aufs Feld. Allerdings produzierten wir auch hier wieder viele Fehler im Aufschlag und Angriff, wobei Deborah Scholz nun ins Spiel fand und für das Team viele wichtige Punkte machte. Trotz Kampf entschieden die Erfurterinnen die erste Partie für sich. Im 2. Satz lief es für uns besser. Durch druckvolle und clevere Aktionen konnten wir uns absetzen und gewannen diesen Durchgang. Nun musste der Tiebreak entscheiden. Wir gaben uns alle Mühe, aber wieder schlichen sich Fehler auf Lichtensteinerseite ein und Erfurt kam somit wieder ins Spiel. Uns fehlte der Wille und die Konzentration in den entscheidenden Phasen und mussten uns knapp geschlagen geben.

Der Traum von der Deutschen Meisterschaft war nun vorbei und wir waren alle sehr enttäuscht. Nun stand noch das Spiel gegen Suhl an. Den ersten Satz konnte man sich nicht ansehen. Durch dumme Fehler und unkonzentrierter Spielerinnen verloren wir den ersten Satz. Nun war uns klar, dass wir als Team zusammen arbeiten müssen. Unser Ziel war: „Eine Medaille für Lea!“. Mit dieser Aufgabe im Gepäck reisten wir uns nochmal zusammen und gewannen die beiden restlichen Sätze. Zwar nicht schön, aber für den Sieg und damit der Bronzemedaille hat es gereicht. Dennoch waren alle am Ende des Tages sehr enttäuscht und es ging mit gemischter Laune nach Hause.

Es spielten: Sophie Philipp, Shirley Franke, Franziska Voigt, (Lea Spitzenberger - verletzt), Deborah Scholz, Franziska Nitsche, Katina Krell, Anna Steiner, Alina Solbrig, Emma Unger

Autor: Sophie Philipp

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Damen III
SSV Herren I
Freizeit Volkssport
Freizeit Trafobau

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH