Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


SSV Damen I
Spielerportraits
Trainer & Betreuer
Saisonverlauf
Tabelle
Training
News
SSV Damen II / Jug.
SG SSV Fortschritt Lichtenstein/LSV Langenberg Falken
SSV Mixed Aktive
Freizeitteam Volkssport
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Christin Judaschke
Annahme | Angriff | Diagonal
SSV Damen I
01.11.2010
Bezirksliga-Damen behalten weiße Weste in der heimischen Halle!
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Die Mannschaft der zweiten Damenmannschaft hat sich am gestrigen Sonntag die weiße Weste nicht abnehmen lassen! Seit nunmehr 12 Ligaspielen ist das Team um Kapitänin Claudia Krasselt ungeschlagen! Mit zwei verdienten Siegen konnte man die Gegner von Textima Chemnitz II und dem VSV Fortuna Göltzschtal wieder nach Hause schicken. Die ca. 50 anwesenden Zuschauer sahen zwei spannende Spiele in der Kleist-Turnhalle.

Start war 11.00Uhr gegen die Favoriten aus Chemnitz. Ziel für uns als Aufsteiger war es eine gute Leistung zu zeigen, Trainingsinhalte umzusetzen, den Gegner zu ärgern und evtl. zu versuchen ein Ausrufezeichen zu setzen! Im ersten Satz zeigten uns die Damen von Textima Süd wie einfach Punkten sein kann. Gute Annahme, schnelle Zuspiele, starke Angriffe. Schnell lagen die SSV-Mädels mit 5 Punkten in Rückstand. Auf unserem Feld war viel Unruhe, man fand nicht ins Spiel, hinzu kamen einfach zu viele Eigenfehler im Spielaufbau und im Aufschlag. Der Satz wurde nach nur 13 Minuten klar mit 16:25 abgegeben.
Nun hieß es handeln! Der Trainer hatte fleißig Statistik geführt und gab Anweisungen zu Aufschlag und Block. Mit auf zwei Positionen veränderter Aufstellung wurde der zweite Satz angegangen. Dieser sollte unser sein und zeigen, dass wir durchaus taktisch und spielerisch in die Bezirksliga gehören. Gesagt, getan! Von nun an lief das Spiel für unsere SSV-Mädels. Die Eigenfehler wurden abgestellt, der Gegner zu Fehlern gezwungen und der Wille zum Sieg war für alle sichtbar. Plötzlich holten wir Punkte im Block, die Angreifer kamen immer besser in Fahrt und so klingelte es das ein ums andere mal im gegnerischen Feld. Lobenswert die Schnellangriffe von Bianka Kröber über die zwei, welche immer wieder den Weg durch den noch nicht positionierten Block fanden und zu wichtigen Punkten führten. Ausgang dafür natürlich eine super Annahme, vor allem Romy Burghardt hat einen nach dem anderen Ball sauber zu Zuspielerin und Kapitän Claudia Krasselt gebracht. Sie hatte es oft nicht mehr schwer variabel alle Angreifer einzusetzen. Lobend erwähnt werden sollen hier auch die Mitten, die viel arbeiten mussten, um den Textima-Block auf sich zu ziehen. Den zweiten Satz konnte man dann schließlich mit 25:21 gewinnen.
In den folgenden beiden Sätzen ging es weiter knapp zu. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Claudia Kröber und Susann Gottschaldt bereiteten Trainer, Fans und dem Team viel Freude mit klasse Angriffen, sie zeigten beide eine konstant starke Leistung und machten viele wichtige Punkte. Knackpunkt war das Ende des dritten Satzes, als Lichtenstein beim Stand von 24:24 die Nerven behielt und diesen Durchgang 26:24 für sich entschied. Verdient gewannen Sie SSV-Damen auch den vierten Satz recht souverän - zu 19.
Somit war der 1. Heimsieg in der Bezirksliga dank einer soliden, konstanten und engagierten Leistung eingefahren.

Im zweiten Spiel des Tages wollten die Damen des VSV Fortuna Göltzschtal Punkte aus Lichtenstein mitnehmen. Das kam selbstverständlich nicht in die Tüte. Den ersten Satz kann man in der Rückbetrachtung ruhig weglassen, da die Gäste erst beim Stand von 20:6 gegen sich anfingen mitzuspielen.
Die folgenden drei Sätze waren leider zu hektisch und unkonstant. Der Verlust des zweiten Satzes aus unserer Sicht kann nicht nur durch die Wechsel in der Mannschaft erklärt werden, sondern eher durch mangelnde Konzentration und stärker werdende Göltzschtalerinnen, vor allem die starke Mittelblockerin der Gegner machte uns das Leben schwer. Ihre Angriffe schlugen das ein ums andere mal heftig ein. Nichts desto trotz setzten sich die SSV-Damen in Satz 3 und 4 wenig glamourös mit 25:19 und 25:21 durch.
So sorgte man für das ideale Ergebnis dieses Heimspieltages und verteidigte die Tabellenspitze der noch jungen Bezirksligatabelle.



Fazit des Trainers:
Abschließend kann man sagen, dass die Saisonvorbereitung mit dem gestrigen Sonntag abgeschlossen ist und ihre Früchte trägt. Verglichen mit den Spielen des Pokals vom 02.10. konnten wir uns steigern und die letzten Wochen der Vorbereitung gut nutzen. Dennoch sind noch Reserven auszuschöpfen, die nur durch konstante Trainingsbeteiligung erarbeitet werden können. Die Tabellenspitze lässt sich Lichtenstein jedenfalls nicht so einfach wegnehmen!

Fazit von Kapitän Claudia Krasselt:
Ich denke wir können stolz auf die beiden Spiele sein, in den wir in vielen Situationen gezeigt haben das wir verdienter Tabellenführer sind. Ziel im Training sollte nun im Ausblick auf die nächsten beiden Auswärtsspiel sein, dass Feintuning an einzelnen Spielzügen zu verbessern und fleißig weiter am Spielfluss zu trainieren. Dann bin ich mir sicher, das wir weiter gut oben mitspielen und den ein oder anderen Favoriten schlagen können.


Autor: Claudia Krasselt + Sascha Grieshammer

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Herren I
Freizeit Volkssport

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH