Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


SSV Damen I
Spielerportraits
Trainer & Betreuer
Saisonverlauf
Tabelle
Training
News
SSV Damen II / Jug.
SG SSV Fortschritt Lichtenstein/LSV Langenberg Falken
SSV Mixed Aktive
Freizeitteam Volkssport
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Cora Müller
Zuspiel
SSV Damen I
24.01.2009
Perfekter Spieltag für Lichtensteiner Teams
Am vergangenen Samstag gestalteten alle SSV-Volleyballteams ihre Spiele erfolgreich. Die SSV-Herren überzeugten in ihren beiden ersten Heimpartien gegen die Vertreter aus dem Vogtland und setzten sich verdient je mit 3:1 durch. Auch die beiden Damenmannschaften gestalteten klar und deutlich ihre Auswärtspartien. Durch die gleichzeitige Niederlage des SV Lok Engelsdorf übernahmen die SSV-Damen wieder die Tabellenführung, was den Spieltag vollkommen machte.

Im Fokus des Punktspieltages am vergangenen Samstag standen die beiden Partien der SSV-Herren vor heimischer Kulisse. Nach verspätetem Eintreffen des Adorfer Schiedsgerichts konnte die Partie gegen die Herren vom SV 04 Plauen-Oberlosa beginnen. Ein grober Schnitzer im Spielberichtsbogen nahm den SSV-Herren die Möglichkeit, ihren Libero Christian Schüller einzusetzen. Die daraus entstandene Konfusion nutzten die Gäste clever aus und gewannen den ersten Satz mit 25:9.

Im zweiten Satz ein völlig anderes Bild. Die Lichtensteiner begannen konzentriert und fanden über Kampf ins Spiel zurück. Zuspieler Denis Messig setzte geschickt und variabel alle Ang-riffspositionen ein, so dass sich die Fortschritt-Herren zum Satzende absetzen und diesen klar mit 25:18 gewannen. Der dritte Satz gestaltete sich ähnlich, den der Gastgeber mit 25:20 festmachte.

„Den ersten Heimsieg machten wir am Ende vor allem deswegen perfekt, weil wir unsere Größenvorteile ausnutzten. Unseren Angriffen, vor allem über den kleinen Plauener Zuspieler hinweg, hatten die Vogtländer wohl nichts mehr entgegenzusetzen“, schätzte Denis Messig ein. Und Trainer Mathias Ellwart sah den 25:15 Satz- und 3:1 Spielgewinn ähnlich. „Ich bin stolz auf mein Team, gerade auf unsere Mittelangreifer Emanuel Sander und Christian Wiegand, die mit ihrer stabilen Annahme unseren Fehler vergessen werden ließen“.
Das zweite Spiel gegen den vermeintlich schwächeren Gegner aus Adorf begannen die SSV-Herren sehr konzentriert. Der Gegner wurde von Beginn an durch taktische Aufschläge, va-riables Angriffsspiel und sehr starke Feldabwehraktionen des Liberos beherrscht. Die beiden ersten Sätze wurden deutlich mit 25:17 und 25:18 gewonnen.

Einen Bruch im Lichtensteiner Spiel sahen die 50 Zuschauer im dritten Satz. Zahlreiche Fehlaufschläge und unglückliche Aktionen brachten den ESV Lok Adorf durch ein 17:25 aus Lichtensteiner Sicht ins Spiel zurück. Doch die Mannschaft von Mathias Ellwart erhöhte im vierten und letzten Satz wider den Druck. Das 25:21 Satzergebnis bedeutet den zweiten Match-Erfolg für die Lichtensteiner. „Eine überzeugende Partie zeigten unsere etatmäßigen Angreifer Jens Träger und Robert Freitag. Einen sehr starken Auftritt zeigte aber Jan-Christoph Leinberger, der für das Spiel aus unserer Zweiten rekrutiert wurde“, freute sich Mathias Ellwart über den gelungenen Heimauftakt.

Auch die Lichtensteiner Damen-Teams absolvierten einen erfolgreichen Spieltag. Das Sachsenklasse-Team von Hans-Ullrich Müller dominierte die Partie beim TSV Rackwitz. „Unserem druckvollen Annahme- und Angriffsspiel hatte der Gastgeber wenig entgegen zu setzen. Wir haben bis auf den verschlafenen dritten Satz so gespielt, wie ich mir das vorstelle“, so Hans-Ullrich Müller weiter.

Der nie gefährdete 3:1 Sieg (25:14, 25:16, 15:25, 25:13) wurde durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ermöglicht. „Simone Wolf mit ihren Aufschlagserien und Libera Romy Burghardt, die unsere erkrankte Christin Aischmann ersetzte, mit ihrer grandiosen Feldverteidigung müssen wir im besonderen hervorheben“, fügte Kapitän Mandy Aurich an. Durch die gleichzeitige Niederlage des SV Lok Engelsdorf eroberten die SSV-Damen mit ihrem Sieg die Tabellenspitze in der Sachenklasse zurück, die beim Auswärtsspiel am nächsten Sonnabend in der Gneisenaustadt Schildau verteidigt werden soll.

Das Bezirksklasse-Duell gegen Claußnitz entschied die zweite Lichtensteiner Damenmannschaft klar mit 3:0 für sich. Trotz Verletzungsausfällen und Abgabe der etatmäßigen Libera Romy Burghardt an die Erste setzte das Team die Erfolgsserie der letzten Spiele fort. Mit dem Punktegewinn bleiben die SSV-Damen dem Spitzentrio weiter auf den Fersen (siehe Spielbericht).

Autor: Abt. Volleyball, Pressestelle

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Herren I
Freizeit Volkssport

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH