Home
News
Verein
Mannschaften
Jugend
Sponsoren
Events
Service
Beacharena
Hauptsponsor


SSV Damen I
Spielerportraits
Trainer & Betreuer
Saisonverlauf
Tabelle
Training
News
SSV Damen II
SSV Damen III / Jug.
SSV Herren I
Freizeitteam Volkssport
Freizeitteam Trafobau
SSV Mixed Aktive
Sponsoren | Partner
Spieler & Spielerinnen

Claudia Krasselt
Zuspiel
SSV Damen II


03.02.2017
U18: Vize-Sachsenmeistertitel mit Kampf errungen
Am Sonntag, den 29. Januar 2017 fand die Sachsenmeisterschaft der U18 in Leipzig statt. Unsere Mannschaft qualifizierte sich als Bezirksmeister.

Da wir arg mit Spielermangel zu kämpfen hatten und sich erst am Samstagnachmittag entschied, ob wir überhaupt teilnehmen können, erfolgte demzufolge keine Vorbereitung auf diesen Meisterschaftswettkampf. So verlief auch das erste Spiel gegen Dresden-Coschütz, welches wir zum Einspielen nutzen. Es war kein schönes Spiel, aber wir gewannen dieses 2:0.

Allen war bewusst, dass wir jetzt unsere Leistung auf den Punkt bringen mussten, denn uns erwartete die Mannschaft SV Lok Engelsdorf (Talentstützpunkt), die Gastgeber-Mannschaft. Wir spielten im ersten Satz auf Augenhöhe, doch wir machten durch Unsicherheiten einige Fehler, sodass wir diesen Satz verloren. Im nächsten Satz wollten wir die Nase vorn halten, zudem kämpften wir mit einem Startaufstellungsfehler, aber meisterten das mit Bravour und spielten uns in den Tiebreak. Dieser Satz sollte entscheiden, welches Team als Gruppenerster die Staffel verlässt. Mit großem Kampf auf beiden Seiten entwickelte sich ein sehr anschauliches Spiel. Nach dem Seitenwechsel gingen die Engelsdorferinnen mit 12:9 in Führung. Mit motivierenden Worten schickte uns unsere Trainerin nach der Auszeit wieder aufs Spielfeld. Mit Mut und Selbstbewusstsein punkteten wir und glichen aus. Mit guten Aufschlägen und disziplinierter Arbeit auf dem Spielfeld erkämpften wir uns einen 15:13 Sieg! Der Jubel war groß.

In der anderen Staffel setzte sich als Staffelsieger die Mannschaft von SV 04 Plauen-Oberlosa durch, gefolgt von Riesa und Bautzen.

Somit stand unser Halbfinalgegner fest, nämlich das Volleyballteam von Riesa. Im ersten Satz gaben wir das Tempo an, welches wir ab Mitte des Satzes verloren. Irgendwie schlichen sich Leichtsinnigkeit ein und man merkte, dass das Spiel zuvor schon an den Kräften zehrte. Das Team fand leider nicht in die Spur zurück, sodass wir unsinnig den ersten Satz an Riesa abgaben. Im Durchgang 2 begannen wir wieder druckvoll und konnten dieses Mal das Tempo beibehalten und sicherten uns den Satz ziemlich deutlich. Wiedermal sollte der Tiebreak entscheiden. Dieses Spiel war ein reines Aufschlagspiel. Auf beiden Seiten gute Aufschläge - schlechte Annahme, so war das Ziel klar: druckvolle Aufschläge, Konzentration in Annahme, Aufschlagrecht schnell zurückholen. Gesagt, getan. Cora Müller startete mit einer Aufschlagserie und führte das Team zu einem 7:1 Vorsprung. Wir eroberten uns das Aufschlagrecht zurück und Emma Unger komplettierte zum 15:1! So schnell kann es gehen J. Finale ohohoho, Finale ohohoho!

Im zweiten Halbfinalspiel setzte sich knapp Plauen-Oberlosa gegen SV Lok Engelsdorf durch. (2:1). Somit standen die beiden Finalspielgegner fest.

Im vogtländischem Team liefen Kadersportler auf, welche über Jahre das Training in unserem Talentstützpunkt nutzten, zudem arbeiteten sie fleißig weiter und waren sehr gut eingespielt.

Wir hingegen kämpften im Team mit Abgängen und Spielermangel, sodass wir mit dem Erreichen des Finales sehr glücklich waren. Uns war an diesem Tag klar, dass wir dem mächtigen Gegner SV 04 Plauen-Oberlosa das Wasser nicht reichen können. Trotzdem wollten wir die Atmosphäre des Finales mit Einlaufen und Spielen auf Großfeld unterstützt mit Musik genießen und ein schönes Spiel bestreiten.
Leider gelang uns das im ersten Satz nicht. Der Druck von den Vogtländerinnen war zu groß, zudem siegte auf unserer Seite der Respekt, sodass wir überhaupt nicht ins eigene Spiel fanden und diesen Satz ziemlich deutlich abgaben.
Im zweiten Satz gingen wir mit Selbstbewusstsein und guten Spielzügen in Führung, allerdings fiel es uns schwer diesen Kurs beizubehalten. Trotz Kampfgeist und großem Wille reichte der Vorsprung nicht aus und wir verloren auch den zweiten Satz.

Nach kurzer Enttäuschung über das verlorene Spiel konnten wir uns riesig über die Silbermedaille freuen. Uns allen war am Morgen des Spieltages klar, dass das Erreichen des Finales eine große Herausforderung wird!

SV 04 Plauen-Oberlosa hat die Sachsenmeisterschaft verdient gewonnen und wir wünschen diesem Team viel Erfolg bei der Regionalmeisterschaft.


Autor: Kristin Lau

NEWS
Alle News
Vereinsnews
Pressemitteilungen
Newsarchiv
VEREIN
Grußwort
Chronik
Erfolge
Fanclub
Datenschutz
Impressum
MANNSCHAFTEN
SSV Damen I
SSV Damen II
SSV Damen III
SSV Herren I
Freizeit Volkssport
Freizeit Trafobau

JUGEND
U20 (weiblich)
U18 (weiblich)
U16 (weiblich)
U14 (weiblich)
U13 (weiblich)
U12 (weiblich)
Bambinis (wbl.)
SPONSOREN
Premiumpartner
Sponsoren
Partner
Sponsor des Monats
EVENTS
aktuelle Events
Volleyball im TV
Lehrgänge SSVB
Eventarchiv
SERVICE
Downloads
Veranstaltungsorte
Links
BEACH